Johann H. Gorkiewicz ▫Künstler
|| |DANK|
|HINWEISE ZUM ERWERB DER KUNSTWERKE|
|KUNSTWERKE ALS REPRÄSENTATION...|
|AUSSTELLUNG| |ARCHIV ÜBERSICHT||ARCHIV|
|VITAE|


Ausstellung 5. Okt - 12. Nov 2011


"14&14", Malerei
Penzingerstr. 54, Ecke Diesterweggasse

Werkzyklus 14&14

Der Zyklus bestand aus 14 Bildern in Pastell auf weißem Papier im Format 26 (außen 50)x19 (außen 35)cm und 14 Schriftbildern mit schwarzer und weißer Tusche auf grauem Karton im Format 50x35 cm. Ich arbeitete daran 5 Tage lang zwischen 8. und 12. Feb 1995 in Quarantäne. Das Ziel der Arbeiten war die linke und rechte 'Denkseite' des/der BetrachterIn in verstärkter Weise anzuregen, um damit die eigene Mitte klarer ins Bewußtsein zu holen. Der Zyklus war 'last and least' in der Ausstellung 14&14 ausgestellt.

Johannes Gorkiewicz: 'Vielleicht' aus dem Zyklus '14&14', Zykl-Nr 5 links (9), Pastell auf Papier, 26/50x19/35cm, 1996 Johannes Gorkiewicz: 'Vielleicht' aus dem Zyklus '14&14', Zykl-Nr 5 rechts (10), weiße und schwarze Tusche auf grauem Karton, 50x35cm, 1996

zwei Bilder aus dem Zyklus:
1-Zykl-Nr 5 links (9): Vielleicht, Pastell auf weißem Papier, 26(50)x19(35)cm
2-Zykl-Nr 5 rechts (10): Vielleicht, s/w Tusche auf grauen Karton, 50x35cm

Falls Sie an einem Bild oder Bilderpaar des Zyklus interessiert sind, besteht noch die Möglichkeit ein Bild in abgeänderter Form als Auftragswerk anzufertigen.